Flüchtlingsarbeit im Stützpunkt in Oberhausen

Im Oktober 2015 haben Rita u. Richard den Entschluß gefaßt auch in der Flüchtlingsarbeit mitzuwirken. Nicht weit von uns, in der Turnhalle am Rechenacker wurden 150 Leute einquartiert. Bei unserem ersten (und auch letzten Besuch) lernten wir nur Imad und seine zwei Neffen aus Syrien kennen. Mit ihnen sind wir heute immer noch zusammen und versuchen ihnen in gemeinsamen Treffen die deutsche Kultur und den Glauben an Jesus Christus näher zu bringen.

20151224_142452

In der Stadt traf ich im November 2015 vier Flüchtlinge, aus Iran, Afgahanistan und Kurdistan. Etwa drei Monate konnen wir mit ihnen einen Deutschkurs durchführen. Zwei Mal die Woche trafen wir uns zum Deutschlernen und auch um über die deutsche Kultur zu lernen. Gemeinsam feierten wir die christlichen Feiertage, auch Ostern. Der Iraner wurde gläubig und lies sich von mir an Ostern taufen.

Heute ist die syrische Gruppe noch dran (mehr oder weniger) und unser iranischer Bruder hat zwei andere gläubige Freunde aus dem Iran mitgebracht. Jeden Sa. machen wir zusammen im Stützpunkt Bibelarbeit.